Charaktere

Nummer Sechs

Bei diesem siedend heißen Zylonenmodell verbrennt man sich schnell die Finger. Mit ihrer unerschütterlichen Loyalität und einem festen Glauben an die einzige zylonische Gottheit ist Nummer Sechs für jede Gefahr gewappnet. Die schärfste Waffe im Arsenal dieses Modells ist ihre Wandlungsfähigkeit. Zahllose Körper befähigen sie, unterschiedlichste Persönlichkeiten und Rollen anzunehmen. Darunter auch die legendäre Caprica Sechs, eine eiskalte Verführerin, die den berühmten Gaius Baltar einst weit genug manipuliert hat, um die Zerstörung der 12 Kolonien einzuleiten.

Acht – Sharon "Boomer" Valeri

Unter dem Deckmantel der beliebten Raptor-Pilotin "Boomer" verrichtete die zylonische Schläferagentin "Nummer Acht" einst ihren Dienst auf der Galactica. Ohne sich an ihre wahre Persönlichkeit zu erinnern, verteidigte sie die koloniale Flotte gegen die Zylonen. Aber das Schicksal war unabwendbar: Nach der Enthüllung ihrer tatsächlichen Identität wurde Sharon an Bord des kolonialen Flaggschiffs getötet. Auf Caprica gewährte man ihr ein neues Leben ...

Nummer Eins "Cavil"

Scheinheiliger geht es nicht. Auf der Galactica predigte ein Cavil-Modell einst die Lehre des Herren. Tatsächlich versteckte sich hinter der Kutte des frommen Priesters aber ein hinterhältiger, sadistischer Zylonenspion. Mit Lügen, Intrigen und einer gehörigen Portion schwarzen Humors wirbelt die "Nummer Eins" der Zylonen jede Menge Staub auf.

Nummer Zwei "Leoben"

Die wortgewandte "Nummer Zwei" der Zylonen hat den Menschen mit seinen Lügen und Intrigen schon so manchen Stein in den Weg gelegt. Leoben redet immer mit silberner, oft aber auch mit gespaltener Zunge. Selbst Kolonisten vom Rang eines Admiral Adama hat der gerissene Opportunist schon an den Rand der Verzweiflung getrieben.

Kampfschiffe

Jäger

Glatt und tödlich! Dem besten zylonischen Abfangjäger entkommt so leicht niemand. Blitzschnell überwindet er jede Gefahr. Ein "Pilotengeist" im Inneren des biomechanischen Gebildes ist die eigentliche Seele des Schiffs.


Ausstattung: zahlreiche Antriebsslots
Schiffstyp: Kampfschiff
Besondere Merkmale: leistungsfähiger Abfangjäger

Schwerer Jäger

Ein Unterstützungs- und Kommunikationsschiff. Dieses kann Unmengen taktischer Daten verarbeiten und feindliche Systeme mit einer Kombination aus viralen Angriffen und Störsignalen lahmlegen. Die übergroße Hülle des schweren Jägers kann außerdem mehrere Zenturios oder humanoide Zylonen transportieren.

Als Kommandoschiff kann der schwere Jäger mit mehr Computersystemen bestückt werden als andere Kampfschiffe. So erhöhen sich seine Fähigkeiten bei der elektronischen Kriegsführung und Unterstützung.

Marauder

Eine schwere Kampfschiff-Hülle, die auf einer Basis der mysteriösen Zylonen geborgen wurde, die diesen Sektor vor einiger Zeit verließen. Für volle Kompatibilität sind komplizierte Umgestaltungen nötig. Trotzdem bieten die dichten Hüllenmaterialien viel mehr Schutz als die normalen Zylonen-Kampfschiffe.

Als Sturmschiff kann die Marauder mit mehr Hüllsensystemen ausgestattet werden als andere Kampfschiffe und beeindruckt so mit erweiterten Widerstands- und Defensivfähigkeiten.

Eskorten

Banshee

Der erste von drei verwaisten Eskorten-Typen der Zylonenflotte, der bisher geborgen und wieder einsatzbereit gemacht wurde. Die Banshee ist ein schnelles Angriffsschiff. Sie besticht durch Tempo und Wendigkeit. Sie ist in der Lage, verbündete Kampfschiffe zu unterstützen und blitzschnell auf feindliche Angriffe zu reagieren.

Als Abfangjäger kann die Banshee mit mehr Antrieben ausgestattet werden als andere Eskorten und so mit verbesserter Leistung beeindrucken.

Spectre

Bisher haben die Zylonen nur wenige verwaiste Spectres geborgen. Zur Nutzung der anspruchsvollen Computersysteme sind umfassende Programmierarbeiten vonnöten. Das Ergebnis: ein Ass in Sachen elektronische Kriegsführung und Unterstützung.


Ausstattung: zahlreiche Computerslots
Schiffstyp: Eskorte
Besondere Merkmale: großartiges Kommandoschiff

Wraith

Kantig und sperrig: Dieses alte Zylonendesign könnte man sich auch in der kolonialen Flotte vorstellen. Hüllenverkleidungen mit hoher Dichte und strukturellen Verstärkungen machen sie für Eskorten- und Wacheinsätze auf kurze Distanz besonders effektiv.

Als Sturmschiff kann die Wraith mit mehr Hüllensystemen ausgestattet werden als andere Eskorten. So erhöhen sich ihre Widerstands-, Verteidigungs- und Defensivfähigkeiten zusätzlich.

Liche

Erst kürzlich in einer mit Geheimcode verschlossenen Sektion der 47-Tartalon-Basis entdeckt, wirkt die Liche wie eine Weiterentwicklung der Design-Prinzipien der Spectre. Schwächen in der elektronischen Kriegsführung werden durch zahlreiche taktische Einsatzmöglichkeiten ausgeglichen.

Als Multifunktions-Angriffsschiff kann die Liche mit einer ausbalancierteren Hüllen-, Triebwerks- und Computerauswahl ausgerüstet werden als andere Eskorten.

Linienschiffe

Fenrir

Für ein Schiff ihrer Größe beeindruckt die Fenrir mit imposantem Tempo. Ihre geborgenen Hüllen haben sich als die komplexesten und fortschrittlichsten Designs der mysteriösen Zylonen erwiesen, die diesen Sektor vor einiger Zeit verlassen haben. Sie ist nur mit großen Zeit- und Rohstoffinvestitionen wieder einsatzbereit zu machen, aber dafür ist die Mischung aus Geschwindigkeit und Feuerkraft auch extrem effektiv.

Als schwerer Abfangjäger kann die Fenrir mit mehr Antriebssystemen als andere Linienschiffe ausgerüstet werden und besticht mit weiter verbesserten Leistungen.

Hel

Die geborgenen Hel-Hüllen werden ohne Zweifel als Schlachtfeld-Kommandozentrale und Kontrollplattform verwendet. Wie eine Bienenwabe werden sie von Sendegeflechten, Datenprozessoren und Sensoren überzogen. Diese können sich mit der Leistungsfähigkeit eines Basisstern-Hybriden messen.

Als schweres Kommandoschiff kann die Hel mit mehr Computersystemen ausgestattet werden als andere Linienschiffe und beeindruckt so durch weiter verbesserte Leistungen in elektronischer Kriegsführung und Unterstützung.

Jormung

Die größte Schiffsklasse, die bisher von der zylonischen Flotte geborgen wurde. Die keilförmige Hülle der Jormung bietet mit ihrer dichten Verkleidung überlegene Abschirmung vor feindlichem Beschuss. Sie ermöglicht dem Schiff als mobile Festung den offensiven und defensiven Einsatz.

Als schweres Sturmschiff kann die Jormung mit mehr Hüllensystem ausgestattet werden als andere Linienschiffe und beeindruckt so mit erweiterten Widerstands- und Defensivfähigkeiten.

Nidhogg

Die wenigen Nidhogg-Hüllen, die wir bisher bergen konnten, haben in der letzten Schlacht vor dem Verlassen dieses Sektors massive Schäden erlitten. Ohne immensen Zeit- und Rohstoffaufwand können wir sie nicht wieder einsatzfähig machen, aber diese mächtigen Kriegsschiffe können für zahlreiche technische Anwendungen konfiguriert werden und haben nur wenige Schwächen.

Als vielseitiges Angriffsschiff kann die Nidhogg mit einer ausbalancierteren Mischung aus Hüllen, Triebwerken und Computersystemen bestückt werden als andere Linienschiffe.